Merkliste

    Merkliste.

    Über den Button 'merken' neben jedem Kurs, können Sie hier Kurse der Liste hinzufügen und sie dann vergleichen und ausdrucken.

    x
    Caroline Jahns
    Beschreibung des Angebots
    Stimmbildungsseminar von staatlich geprüfter Diplom-Gesangs- und Stimmpädagogin

    Key-Facts:
    Köperarbeit, Stimmwahrnehmung, Klangentwicklung, Sprechen, Einzelarbeit in Kleingruppen von 5 - 8 Personen, je 3 x 20 min. pro Teilnehmer in einem Seminarzeitraum von 2 Tagen.

    Genauer:
    Die stimmpädagogische Arbeit konzentriert sich auf die Stimmfunktion; genauer gesagt, auf die Optimierung von physiologischen Abläufen zugunsten einer klanglichen Effizienz. Mit diesem Begriff beschreibt man eine Stimmqualität, die mit wenig körperlichem Aufwand entsteht. Dabei steht die Differenzierung und Stärkung einer wohltuenden Beziehung zur eigenen Stimme im Vordergrund. Das passiert über das Erleben ihrer vielfältigen klanglichen Möglichkeiten.

    Die anatomischen Voraussetzungen hierfür sind in jedem Menschen vorhanden und können durch einfache Stimulationen angeregt werden, z.B. mit einer Bewegung, einem Klang, einer Berührung oder einem Gedanken. Die Anregungen orientieren sich an dem klanglichen Resultat eines jeden Teilnehmers und dem jeweils empfundenen stimmlichen Freiheitsgrad.
    Je höher dieser Freiheitsgrad ist, desto selbstregulierender kann die Stimme arbeiten. Sie ist nicht mehr auf leistungssteuernde Handlung angewiesen, um eine Klangschwingung aufrecht zu erhalten.

    Das Sprechen profitiert von diesem Stimmklang.
    Ein solcher Klang hat dynamische Fähigkeiten (Lautstärkenzu-, abnahme und -beständigkeit) und modulierende Fähigkeiten (Freiheit von fixierter Tonhöhe). Er ist reich an Klangfarben und räumlicher Ausdehnung und in der Lage, die Atmung zu beruhigen.
    Zielgruppe
    Sie überlegen sich, Ihre Mitarbeiter mit dem Thema "Stimme" vertraut zu machen?

    Ist die Beanspruchung der Stimme überdurchschnittlich hoch?
    Fehlt die Geschmeidigkeit der Stimme am Telefon?
    Wird die Stimme bei internen und externen Präsentationen manchmal zu einem Stolperstein?
    Müssen Ihre Mitarbeiter oft mit Schleim und Heiserkeit beim Sprechen kämpfen?

    In all diesen Fällen würde es sich lohnen, einen genaueren Blick auf den Umgang jedes einzelnen mit seiner Stimme zu werfen. Hier sind viele unbewusste Verhaltensmuster versteckt, die physiologisch sinnvollen Schwingungsabläufe einer Stimme stören können.

    Genau diesen Blick biete ich in meinem Seminar an. Da es in meiner Arbeit hauptsächlich um Stimme geht, verstehe ich mein Angebot als Ergänzung zu klassischen Präsentations- und Rhetorikseminaren.
    Vita
    Studium der Kommunikations-, Sprach- und Politikwissenschaften,

    Gesangs- und Pädagogikstudium an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Peter Ziethen und bei Johannes-Michael Blume, Züricher Hochschule der Künste,

    2003 Diplomarbeit: "Böse Menschen kennen keine Lieder? Eine explorative Studie zur heutigen Kultur des 'Nicht-Singens' in Deutschland",


    2003 - 2007 vertiefende Arbeit mit Sing- und Sprechstimme am Lichtenberger®Institut für angewandte Stimmphysiologie, Zertifizierung "Stimmpädagogin nach der Methode des Lichtenberger®Instituts",

    In der pädagogischen Körperarbeit studiert, fortgebildet und beeinflusst von selbstorganisationalen Ansätzen, Kommunikationswissenschaft, funktioneller Anatomie, Feldenkrais, Integrativer Tanzpädagogik, Kinesiologie, Ballett, Judo und Tai Chi.

    Tätigkeitsfelder:

    Vom Institut für Qualitätsentwicklung akkreditierte Seminare für Bildungsberufe,

    Inhouse-Seminare für Unternehmen,

    Einzelstimmbildung, Stimmbildungs-Seminare für leidenschaftliche Laien, Chöre, Lehr- und Sprechberufe,
    Theatergruppen und Sänger,

    Ausbildung von Logopäden (Lehrauftrag an der Logopädie-Schule Heidelberg,

    Gesangsunterricht an der Modern Music School, Frankfurt,

    Seminare am Haus der Begegnung, Frankfurt,

    Theater und Rezitation ("Studiobühne", Münster, "Französisches Theater", Münster, "Halb Neun Theater", Darmstadt),

    Inszenierung eigener Stücke beim Improvisationstheater (Theater "Pumpenhaus", Münster, Jugendtheaterwerkstatt "Cactus", Münster).
    Themen
    keine Angaben
    Methoden
    keine Angaben
    Referenzen
    Pleon, Düsseldorf Jahns and Friends, Düsseldorf Haus der Begegnung, Frankfurt Logopädieschule, Heidelberg
    Kosten
    Tages- und Stundensätze. Das Seminar ist beim Institut für Qualitätsentwicklung in Hessen akkreditiert. Für die Teilnahme gibt es Fortbildungspunkte.
    Als Berater tätig
    nein
    Auch ehrenamtlich tätig
    nein
    Als Dozent tätig
    nein
    Kurs Detailsuche Info
    Nach einem Anbieter suchen:
    Wohnort-, Arbeitsplatznähe
    Veranstaltungsregion
    Zeitliche Einschränkungen
    Häufig verwendete Auswahlmerkmale
    Weitere Auswahlmerkmale
    ×

    Bitte geben Sie Benutzer und Passwort ein

    Pflichtfeld, bitte ausfüllen
    button:
    ×
    ×

    Bitte geben Sie Ihre E-mail ein:

    Wir schicken Ihnen eine E-Mail an diese Adresse mit einem Link über diesen Sie Ihr Passwort neu bestimmen können.
    Falls Sie Ihre E-Mail auch vergessen haben sollten, wenden Sie sich bitte an den Support:

    Service - Hotline: Christian Völker Projektbüro Bildungsnetz-Rhein-Main, Berliner Str. 77, 63065 Offenbach

    Telefonsupport: Dienstag und Donnerstag von 9.30 bis 12.30 Uhr Tel.: 069 8065-4340 Fax: 069 8065 4339
    E-Mail-Support: service@bildungsnetz-rhein-main.de

    Pflichtfeld, bitte ausfüllen
    button:
    ×